Gelb-Illu

(D)eine Info- & Web-Zeitung!

Du bist hier: Startseite > Die Zeitungs-Macher > Brigitte - die Rebellin

Brigitte - die Rebellin

verantwortlich für den GelbRebell, dessen Archiv hier nie alles wiederspiegelt

Hallo, liebe Leserin, lieber Leser!

Ein bisschen frech, ein bisschen rebellisch und vor allem unterhaltsam soll die Gelb-Illu daher kommen. Natürlich will die Gelb-Illu auch informativ sein, aber sie soll in erster Linie als eine nette Lektüre beim Pausenkäffchen dienen, die Spaß macht. Ich will Sie, liebe Leser, neugierig auf die Art von Information machen, die Sie nicht am Kiosk kaufen oder im Vorabend-TV zwischen Werbeblöcken wie einen Smoothie trinken.
 
Ich möchte Ihnen einen bunten Teller mit knackigem Obst reichen. Dabei folge ich nicht dem Trend, Videos hochzuladen, auf Neudeutsch: Ein „Youtuber“ zu werden. Ich mache das, was schon immer mein Steckenpferd war: Ich schreibe. Obwohl ich aus einem kreativen Handwerk komme, hatte ich es nach der Geburt meiner Kinder geschafft, im Bereich PR redaktionell zu arbeiten. Erst kurz vor der Geburt des dritten Kindes hörte ich damit auf und begann, Märchen zu schreiben, zuletzt unter dem Titel „Brigitte Rosemariestochter – Märchen für moderne Frauen“.
 
Aber wie wird eine Märchenautorin zur Rebellin?
Bei mir war es ein privater Anlass, der mich zu Nachforschungen veranlasste und bald mit interessantem Hintergrundwissen elektrisierte. „Ohne Weisheit wird jeder Segen irgendwann zum Fluch“, das musste ich nach einem privaten Super - Gau feststellen, der mein bisheriges, patriarchal geprägtes Weltbild gründlich erschüttert hatte. Ich recherchierte weiter und stellte insbesondere im Bereich Soziologie immer mehr Selbstverständliches in Frage, nicht zuletzt die Rollenklischees, mit denen ich aufgewachsen bin. Dabei tauchen oft ganz erstaunliche Zusammenhänge zu anderen Themenfeldern auf. Widerstand hat seine eigene Magie. Wer einmal anfängt, gesellschaftliche Gepflogenheiten und politisch-wirtschaftliche Allianzen zu hinterfragen, wird weiter fragen. Eine Information ruft fragend nach der nächsten. Ich kam zu der schmerzlichen Erkenntnis, dass es in Deutschland, entgegen der allgemeinen Akzeptanz, aktuell drei Hauptgründe dafür gibt, dass Menschen mittlerweile zunehmend bereit sind, auf die Straße zu gehen und Widerstand zu leisten: Die Höhe der Steuerbelastung in Form von Lohn- Energie- und Mehrwertsteuer möchte ich als erstes nennen, gefolgt von zwei Ängsten. Zum zweiten treibt die Angst vor Armut auch ältere Bürger auf die Straße: Altersarmut, Kinderarmut und steigende Mieten. Zum dritten sehe ich die Angst um die Sicherheit für Leib und Leben als Anlass für Widerstand. Auch in Deutschland bildet sich Widerstand, der mit dem Symbol der gelben Weste eine leuchtende Fahne vor sich her trägt. Sogenannte Gelbwesten, also eine wachsende Zahl von Widerstandleistenden, stellten aus den drei genannten Gründen resultierend, eine ganze Reihe von Forderungen auf …und natürlich recherchieren und hinterfragen auch diese Menschen unser Gesellschaftssystem.
Um dies zu dokumentieren und um zu informieren, habe ich, im Alter von 54 Jahren den „Gelbrebell“ gestartet. Aus diesem Blog werden Sie hier einiges wiederfinden. Jedoch wird der Fokus der Gelb-Illu breiter und kurzweiliger sein, als der politische Blog. Herzlichen Dank an dieser Stelle an „DerJosua“, der sich darum kümmern wird, dass Sie regelmäßig mit Aktuellem vom Gelbrebell und anderen von mir verfassten Beiträgen unterhalten werden. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Schmökern.
Herzlichst ... Ihre Rebellin
Diese informative Web-Zeitung ist ein Gemeinschaftsprojekt für aufgewachte.
Über eine liebe Rückmeldung (Briefsymbol) von Dir würden wir uns sehr freuen!
Für etwaige Verzögerungen möchten wir Dich vorab herzlichst um Verständnis bitten.
 
(D)eine freiwillige Unterstützung der Visionsarbeit wird dankend angenommen!
nach oben