Informationen & Kontakt

Seite
Menü
Info
Du bist hier:   Startseite > (M)eine Gechichte:
Ich möchte Dir an dieser Stelle von meinem (Um)Weg in die Souveränität erzählen:

Im September 2016 erreichte mich die sogenannte "Aufklärungswelle" & ich wurde in diesem Moment nur so von allen möglichen Informationen überschüttet. Stets machte ich mir jedoch meine eigenen Gedanken und behielt für mich, eigentlich, das logische & einfache (Nach)Denken bei.

Da im Dezember des gleichen Jahres mein Perso auslief machte ich mich im November auf den Weg zur Stadtverwaltung um dort einen Reisepass zu "erwerben", und wies das dortige PERSONal darauf hin, daß wir uns ja im Handelsrecht befänden. Auf Grund technischer Probleme bekam ich die Möglichkeit, die "Gebühr" für den "Erwerb des Reisepass" erst bei Abholung in Bar zu zahlen, welche mir im folgenden ganz entgegen kam.  Am Tag der Abholung der von mir bestellten Ware bat ich die Kollegen, unter nochmaligem Hinweis auf das Handelsrecht, mir selbige zur Prüfung vorzulegen. Da ich, im Vergleich zu den Eintragungen in meinem Perso, jedoch feststellte, daß ALLES GROSS GESCHRIEBEN ist, verweigerte ich den "Erwerb" und verließ mit der Bemerkung, daß ich mich nicht degradieren lassen wolle, und dem gespartem "Kleingeld" das Gebäude.

2017 begab ich mich, inspiriert durch das Buch "Die BRD-GmbH" von Dr. Klaus Maurer, auf den den Weg zum "Freistaat Preußen", in der Hoffnung so aus dem System der BRiD aussteigen zu können. Ich beantrgte dort also, nach Abgabe aller nötigen Unterlagen, einen Staatsangehörigkeitsausweis und einen Heimatschein. Das diese Initiative leider jedoch eher einem "Geschäftsmodell" gleicht, durfte ich für mich im Laufe der Zeit feststellen, da hier explizit nicht von der Notwendigkeit der "Abmeldung von Amtswegen"  oder alternativ vom SV-Ausweis die Rede war. 

 

Seite
Menü
Info
zuletzt aktualisiert am:
25.11.2020, 09:25

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login